Wissenswertes über Wellpappe

Wellpappe entsteht durch das Zusammenkleben von mindestens einer glatten und einer gewellten Papierbahn.

Der Ausdruck „Pappe“ hat seinen Ursprung im Wort „Zusammenkleben“. Dafür wurde in früheren Zeiten auch der Ausdruck „pappen“ benutzt.

Wellpappe ist Pappe aus einer oder auch aus mehreren Lagen eines gewellten Papiers, welches zwischen mehreren Lagen eines anderen Papiers geklebt wird.

Maximal können bis zu sieben Papierbahnen eingesetzt werden um die dreiwellige Wellpappe herzustellen.

In der Wellpappe werden verschiedene Wellenarten hergestellt. Sie unterscheiden sich in den Maßen der Wellenteilungen und den Wellenhöhen.

Somit wird die Qualität von Wellpappe durch die Anzahl der Wellen, die Wellenarten und durch die eingesetzten Papiere, das heißt, durch die Papierqualität an sich bestimmt.