Kartonagen

Was ist Wellpappe?

Wellpappe ist Pappe aus einer oder mehreren Lagen eines gewellten Papiers, das zwischen mehreren Lagen eines anderen Papiers bzw. Karton geklebt wird. In der Wellpappe werden verschiedene Wellenarten hergestellt, die sich in den Maßen der Wellenteilungen t und den Wellenhöhen h unterscheiden.

Hier finden Sie Wissenswertes über Wellpappe.

Material das wir bei karton-nach-maß verwenden

Wie unterscheiden sich die Qualitäten von Wellpappe?

Die Qualität von Wellpappe wird bestimmt durch die eingesetzten Papiere, die Wellenart und die Zahl der Wellen. Man unterscheidet:

  • Einwellige E – Wellpappe:
    Die E-Welle hat eine Wellenhöhe von ca. 1,0-1,8 mm und eine Wellenteilung von 3,0 – 3,5 mm.

  • Einwellige B – Wellpappe:
    Die B-Welle hat eine Wellenhöhe von ca. 2,2 -3,0 mm und eine Wellenteilung von 5,5 – 6,5 mm.

  • Einwellige C – Wellpappe:
    Die C-Welle hat eine Wellenhöhe von ca. 3,2 -4,0 mm und eine Wellenteilung von 6,8 – 7,9 mm.

    E-Welle B-Welle C-Welle Die C- und die B-Welle eignet sich besonders in der Einlagerung sowie im Versand auf Paletten bzw. für leichte und unempfindliche Güter. Die B- und die E-Welle werden vorwiegend für Stanzverpackung oder kleinere Versandverpackungen eingesetzt. Je nach Anforderungen gibt es die B oder C – Welle in den Qualitäten 1.01 bis 1.40 nach VDW (DIN 55468).

  • Zweiwellige BC – Wellpappe:
    Die BC-Welle ist eine Verbindung aus den oben genannten Wellenarten und hat somit eine Gesamthöhe von ca. 6 – 7 mm und wird in den Qualitäten von 2.02 bis 2.70 VDW (DIN 55468) verarbeitet.

    Die Zweiwelligen Wellpappfaltkartonagen werden oft im Versand durch Paketdienste und Speditionen verwendet. Sie halten den erhöhten Transport-Beanspruchungen stand. => Die Verpackung hat einen erhöhten „Knautsch-Schutz“. Durch den erhöhten Stoß- und Kantenschutz wird die BC-Welle gerne für empfindliche bzw. hochwertige Verpackungsgüter verwendet. Verwendung von:

  • Wellpappen der Sorten 1.01 bis 1.03 und 2.02 bis 2.04 überwiegend bei Lagerbeanspruchung.

  • Wellpappen der Sorten 1.10 bis 1.40 und 2.20 bis 2.70 zusätzlich bei Transportbeanspruchung.

Wie findet man die passende Karton- bzw. Wellpappenqualität?

Für die Versandschachteln kann man nach folgender Regel die Stärke der Wellpappe auswählen. Bei einer Faltschachtel in der Qualität 1.20 (einwellig) bzw. 2.20 (zweiwellig) darf das Verpackungsgut nicht mehr als 20kg, bei optimaler Größe und Auslastung, wiegen.