Ein Wort von der Gründerin des Unternehmens

Foro von Cornelia Caruso in der Fertigungshalle an einer Maschine
Cornelia Caruso, Gründerin von Karton nach Mass

Ich durfte vor Jahren meinen großen Lehrmeister kennen lernen , der mir zeigte, wie man Kartonagen nach Maß fertigt.  Somit war meine heutige Leidenschaft geboren.

Als gelernte Speditionskauffrau hat mich die Idee, mich damit selbstständig zu machen so fasziniert,  weil wir mit einem Naturprodukt arbeiten und weil ich mit Karton nach Maß  alle meine bis dahin erworbenen Fähigkeiten vereinen und  unter Beweis stellen kann.

In der Gesamtheit, angefangen bei den Kundenkontakten über die Akquise und  Beratung,  die Angebotserstellung, die Maschineneinstellung, die Produktionsüberwachung bis hin zum Transport mit Speditionen, die Rechnungserstellung und selbstverständlich auch die Nachsorge mit dem Kunden, führen wir heute einen Handwerksbetrieb und lösen komplexe Entwicklungs-  und Produktionsanforderungen.

Es gibt sehr viele Kartonagenhändler auf dem Markt. Diese kaufen Standardware auf , lagern sie ein und verkaufen sie dann an den Verbraucher  weiter. Dabei müssen sie die Lagerkosten irgendwie auf die Kartonage aufschlagen und sind daher nicht unbedingt günstig. Zudem sind sie nicht flexibel, da sie nur die gängigen Formate vertreiben.

Wenn nun aber die Ware nicht exakt in die Standardkartons hinein passt? Wenn der Kunde eine spezielle Anforderung wie Qualität, Farbe, Bauart etc.  hat. Wenn der Kunde einen Logodruck wünscht oder eine günstigere Alternative erfragt, was dann?

Wir sind für Sie da

Wir hingegen haben kein großes Warenlager an fertigen Kartonagen, wir produzieren auftragsbezogen!  Wir haben somit auch keine großen Lagerkosten umzulegen.

Wir haben selbstverständlich immer einiges an Rohware in verschiedensten Ausführungen, Qualitäten und Formaten parat um schnell und individuell agieren zu können.

Die auftragsbezogene Rohwarenbestellung  erspart überdies Verschnitte und zudem ermöglicht sie Mengenrabatte, die wir unseren Kunden weitergeben.

Wenn ein Neukunde anfragt,  interessieren wir  uns zuerst  für sein  zu verpackendes Gut und erfragen die Rahmenbedingungen:

  • Wie groß, wie schwer, welche Menge wird  benötigt,  wie empfindlich das Produkt , welche Anforderung  soll der Karton erfüllen?
  • Versand per Postpaket innderdeutsch per DHL  oder per Übersee – oder dient  er  nur als Umkarton, und wird auf einer Palette gestapelt?

Anhand der gesamten Informationen können wir dem Kunden einen auf sein Produkt abgestimmten Karton bauen, der zudem günstig ist weil:

  • Wir keine großen Lagerkosten umrechnen müssen
  • Weil wir Mengenrabatte des Einkaufes weitergeben
  • Weil unser Kunde bei passgenauen Kartonagen Füll – und Polstermaterial einspart,
  • Weil er Arbeitszeit beim Verpacken einspart
  • Weil er seine Mitarbeiter für andere Tätigkeiten einsetzen kann
  • Weil er keine Reklamationen aufgrund von Beschädigungen verzeichnet
  • Weil er Ärger mit den Versendern DHL und PDP umgeht

Und nicht zuletzt wertet eine aufwendige Verpackung  gar das Produkt auf, welches angepriesen wird.